Da bin ich wieder

Mein "Urlaub" ist vorbei, und ich bin zurück mit Millionen neuer Eindrücke, vielen Fotos und ein bisschen Schlafmangel ;)

Insgesamt war es eine sehr schöne und beeindruckende Zeit in Israel, die aber auch erst einmal verarbeitet werden muss. Unsere Reise war schließlich kein Cluburlaub, wo man außer am Pool zu liegen, nichts tut.

Es gab viel Schönes zu sehen; tolle Natur, interessante Architektur, nette Menschen. Aber andererseits auch viel Bedrückendes; Mauern, Unterdrückung, Soldaten und Militärpräsenz. 

Das muss erst einmal verkraftet werden. Ein paar Eindrücke könnt ihr ja schon in meiner Galerie bestaunen.


 

 

Nun bin ich also wieder hier, und es geht mit großen Schritten auf das nächste Ereignis zu:

nächste Woche ist die Lesung zusammen mit Florian Hück. Bei Facebook liegen schon ein paar Zusagen vor, wir hoffen aber natürlich beide, dass mehr Menschen kommen, als die, die im Social Web ihr Kommen angekündigt haben.

So etwas wird es sicher so schnell nicht wieder geben; eine Lesung mit so unterschiedlichen Inhalten. Musik und Fantasy, Spannung und Spaß auf einmal.

Also an dieser Stelle auch noch einmal herzliche Einladung: Kommet zuhauf!

 

Mittlerweile hat Streetex auf Facebook 99 Fans! Das ist eine hübsche Zahl und ich freu mich wie Bolle darüber, dass so viele Menschen mein Buch schon mögen!

Deshalb überlege ich natürlich, was ich euch Gutes tun kann... wenn ein 100. Fan dazukommt, muss schließlich gefeiert werden.

Ich hab da auch schon so eine kleine Idee *geheimnisvollguck* :)

 

Nicht so schön sieht es momentan beim Verlag und meinen Vorbestellungen aus. Da hat sich seit Wochen nichts getan. Das ist nicht so richtig ein Grund zum Feiern. Eigentlich fühl ich mich bei der immer wieder kehrenden Zahl von 52 Vorbestellungen für "Streetex-Nach vorn" mehr so nach Kopf in den Sand stecken.

Da sich aber im Sand wohl kein Regenwurm, keine Wüstenrennmaus, keine Schlange und auch kein Sandkorn für mein Buch interessieren wird, ich ergo keine Vorbestellungen mit Kopf unter Tage erreichen werde, muss ich wohl oder über mein Haupt irgendwo zwischen Sand und Himmel platzieren und schauen, wo sich etwas machen lässt.

Leicht ist das nicht, das sage ich euch. Und daher würde ich mich freuen, wenn ihr mir ein bisschen helfen würdet. Natürlich müsst ihr nicht alle 10 Bücher bestellen, damit die 150 Vorbestellungen zusammenkommen.

Aber vielleicht könnt ihr euren Freunden davon erzählen, Eltern, Paten, Onkeln, Tanten, und überhaupt der Verwandschaft.

Oder ihr teilt meine Seite bei Facebook. 

So kleine Dinge können auch schon etwas bewegen. 

Und ich kümmere mich derweil darum, Büchereien, Schulen, Cafés und sonstige Einrichtungen anzufunken, um Lesungen zu organisieren. 

Hoffentlich funktioniert das.

Es muss einfach - bei anderen geht es ja auch.

 

Außerdem kommt jetzt deutlich spürbar der Herbst. Und wenn es draußen in Strömen gießt und der Wind ums Haus weht, ist es doch mit einer Tasse Tee/Kaffee/Kakao auf dem Sofa mit einer Kuscheldecke und einem Buch am gemütlichsten. Und warum sollte dieses Buch nicht "Streetex" sein?

Denn, auch wenn es nicht explizit drauf steht; "Streetex" ist auch ein Buch zum Kuscheln und extrem harmoniebedürftig. Habt es also lieb ;)

Und ich verrate euch was: der zweite Band spielt größtenteils im Sommer. Wenn die Vorbestellungen also tatsächlich so zusammenkommen, dass "Streetex-Nach vorn" tatsächlich noch im Winter erscheint, dann wird euch beim Lesen schon einmal warm, ganz gleich ob es draußen regnet, stürmt oder schneit.

Ist das nichts?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0