Jippiejayeah! Jippijeayoh!

Jaaaaa, echt jetzt!

Ich habe heute Abend eine wunderbare Mail erhalten. Eigentlich ging es nur um meine Honorarabrechnung für Streetex. 

Aber kurz vor der Schlussformel stand beinahe in einer Art PS "Übrigens geht nächste Woche der 2. Band ins Lektorat."

Das ist für mich der eigentliche Hauptsatz der ganzen Mail. 

Die 46 Cent, die ich verdient habe, sind nicht der Rede wert (ich erwähne es nur für diejenigen, die glauben, dass man als Autorin auf jeden Fall reich und berühmt wird.)

Nein, was zählt ist:

 

STREETEX BAND 2 GEHT INS LEKTORAT!!!!!!!

 

Das ist die Nachricht des Tages, der Woche, des Monats, und, weil es ja gerade erst angefangen hat, auch Nachricht des Jahres!

Olé! 

Die große Etappe ist also geschafft. Alle Vorbestellungen sind beim Verlag eingetroffen, jetzt beginnt die richtige Arbeit am Buch.

Korrektur, Korrektur, Korrektur... und noch einmal Korrektur.

Aber das kann mich jetzt nicht schocken. Denn es geht ja voran!

Noch in diesem Jahr werde ich und wertet vor allem ihr, die Fortsetzung von Freddys Abenteuern in den Händen halten.

Endlich wird aus dem Manuskript ein Buch!

Das rockt!

Und wie....

 

Okay, ich glaube, ich schreibe gerade hauptsächlich sinnfreies Zeug.

Das liegt am Freudentaumel, mir ist noch ein bisschen schwindelig ;)

Freut euch einfach mit mir, erzählt es euren Freunden, dass es mit Streetex tatsächlich weiter geht!

 

Und ich freu mich jetzt noch 'ne ganze Weile, strahle von einem Ohr zum anderen und freu mich auf das, was da kommt!

 

 

 

 

Hurra! (wollte ich nur noch mal so erwähnt haben.)


Ach, und übrigens:

 

Auf diesem Bild seht ihr den Beginn eines Projekts, dass ich gerade noch "nebenbei" mache.

Nein, es handelt sich nicht um Stillleben-Fotografie :)

Appel und Ei sind der Anfang einer Reise.

Und zwar habe ich vor eines schönen Tages mit einem Wohnmobil bis ans Nordkap zu reisen. 

Ich besitze kein Wohnmobil - aber das hält mich nicht auf. 

Mit Appel und Ei versuche ich, mir ein Wohnmobil zu ertauschen. 

Das wird sicherlich ein langer Weg, aber an meinem ersten "Tauschtag" habe ich dabei schon viel Schönes erlebt. 

Es ist also auf jeden Fall eine lohnenswerte Sache. 

Wer schauen möchte, wie sich dieses Projekt entwickelt, kann auf der Facebookseite vorbeischauen:

 

http://www.facebook.com/NordkappelundEi

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0