Are you also new here?

Ich bin mal wieder umgezogen. Zum achten Mal innerhalb von zwei Jahren. Vielleicht kann ich gar nicht mehr länger als 6 Monate irgendwo bleiben, ohne wieder weg zu müssen? 

Nein - so dramatisch ist es wohl nicht. Und dieser "Umzug" war ja schon länger geplant. Seit einer Woche bin ich in Lund, Schweden, für ein Erasmus-Semester, und allein in dieser ersten Woche ist schon soooo viel passiert ... 

Von Greifswald aus bin ich nach Rostock gefahren und von dort mit der Fähre nach Schweden übergesetzt. Schweden hat mich und meine Kommilitonen mit schönstem Sonnenschein begrüßt, sodass der Einstieg nicht wirklich schwer fiel. Überall um uns herum waren so viele nette Menschen, zig Info-Veranstaltungen - und andere Studenten, die sich mit Stadtplan und Google-Maps den richtigen Weg zu den Seminarräumen etc. suchten. 

Bis Ende der Woche die Seminare wirklich anfangen, werden sich die meisten wohl ganz gut zurechtgefunden haben. Ansonsten hilft immer Rudelbildung und das gemeinsame Suchen nach Orten. Irgendwie findet man sich schon zurecht.

Ich bin umringt von Studenten aus aller Welt und habe mich, trotz anfänglicher Zweifel, ob mein Schwedisch nicht gerade besser ist als mein Englisch, schnell wieder ins Englische reingefunden und tiefgründige Gespräche über Europa, Amerika, Nationalgefühle und Geschichtsbewusstsein geführt. Mit Menschen, die ich erst seit einer halben Stunde kenne. 

Das ist ganz wunderbar und lässt mich abends dankbar (aber auch erschöpft von so viel Input) ins Bett fallen. 

Hier noch ein paar Eindrücke, wie schön es hier gerade ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    karin (Dienstag, 23 August 2016 15:26)

    Viel Spaß da oben, schön zu lesen, dass du gut angekommen bist und du dich wohl fühlst