Bedankt

In den letzte Wochen bin ich nicht dazu gekommen Blogeinträge zu verfassen. Besonders in puncto Dank-Bar tut mir das leid - denn die Zeit, sich zu bedanken, sollte man sich eigentlich immer nehmen. 

Deshalb ist es mir heute ein besonderes Anliegen die Dank-Bar wieder zu eröffnen und den vergangenen Tagen Tribut zu zollen.

Montag: Aller Anfang ist schwer - Belohnung

         Auf der Arbeit war es sehr stressig, mir ging es nicht gut und 

         wegen der Hektik haben wir uns im Team auch hin und wieder

         angezickt (was natürlich nichts besser macht.) Zum Glück ging 

         aber auch dieser Dienst vorbei - und zum Abschluss konnten wir

         uns trotz allen Ärgers noch in die Augen schauen und uns einen

         friedlichen und geruhsamen Abend wünschen. Manchmal sind es

         halt die kleinen Gesten, die einen Tag retten.

Dienstag: Erholungs-Tee

          Ein freier Tag nach einem anstrengendem Tag tut gut. Ich beginne

          mit der Lektüre eines neuen Buchs und schaffe es auch endlich 

          ein paar Aufsätze zu lesen. Langsam, aber sicher, geht es weiter.

Mittwoch: Überraschungs-Mix

          Ich kann eine Stunde eher Feierabend machen und habe ungeahnt

          etwas Extra-Zeit für mich. So kann ich die weiteren Punkte auf

          meiner To-Do-Liste in Ruhe abarbeiten. Zwar geht nachmittags

          mein Fahrrad kaputt, aber ein Mitbewohner hält mir die Tür auf

          und grüßt freundlich, als ich damit in den Hof komme. 

Donnerstag: Kraftschöpfer

          Liebe Worte von einer Freundin versüßen mir den Anfang des

          Tages. Es ist schön zu hören, dass man gebraucht wird und

          kleine Dinge, die man sagt oder macht, anderen Menschen 

          Mut geben. 

Freitag: Musikalischer Absacker

          Nach einem langen Arbeitstag kommt schließlich noch das

          Highlight des Tages; eine ausführliche Jam-Session. Es wird

          mit unterschiedlichen Instrumenten gespielt und experimentiert

          und durchs Haus klingen wunderschöne Töne. Bitte mehr davon!

Samstag: Frühlingserwachen

          Ein ausgiebiges Frühstück mit einem lieben Menschen, ein

          anschließender Ausflug durch die helle Frühlingssonne, der

          einfach gute Laune bringt, sind die perfekte Grundlage für einen

          gelungenen Tag. 

Sonntag: I feel good

          Ein Tag voller guter Nachrichten, Frühlingssonne und kaltem 

          Wind. Ich lobe diesen Tag, auch wenn er noch nicht ganz vorbei ist.

          Aber sollte noch etwas Schlechtes kommen - das, was bislang war,

          war trotzdem gut. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0