Vergnügungssteuer?

Am Wochenende war ich seit Langem mal wieder in einem richtigen Kino. Da es hier in meiner Stadt nur ein Kino gibt, zumal mit einer sehr beschränkten Filmauswahl, hatte ich auch lange nicht das Bedürfnis, mir unbedingt einen Film auf Großleinwand anzuschauen. 

Aber am Samstag konnte ich dann doch mal den Gutschein einlösen, den meine ehemaligen Kollegen mir zu meinem letzten Geburtstag geschenkt haben. Für den Eintritt zahlte ich mit meinem Freund zusammen 18 Euro. Im Parkett (was hier die ersten drei Reihen sind). 

Am Snack-Tresen hätte ich jedoch beinahe Känguru-ähnliche Anfälle bekommen. Für das 2er-Menü (bestehend aus 2 kleinen Getränken und 2 kleinen Tüten Popcorn) wurden 18.50 Euro verlangt.

 

"Waaaaaas!?! 18.50 Euro? Das ... das sind 37 Mark! 74 Ostmark. 148 Ostmark auf dem Schwarzmarkt." 

Ich verkniff mir die Reaktion (zumal mein Gutschein ja schon aufgebraucht war und eh mein Freund zahlen musste - aber es geht ja ums Prinzip) und fragte mich, warum das so teuer ist.

Erinnere ich mich richtig, dass Kinos ihre Existenz mittlerweile durch den Verkauf von überteuertem Fastfood finanzieren? Habe ich das tatsächlich mal irgendwo gehört oder gelesen? Oder habe ich mir das nur ausgedacht, um mir den Preis halbwegs schönzureden? 

 

Anständige Kino-Tickets gibt es auch nicht mehr. Zumindest hier nicht. Zwischen all den anderen Kassenzetteln fallen sie gar nicht weiter auf. Das finde ich schon sehr schade. Gerade bei den Preisen wäre es doch nett, ein hübsches Ticket als Andenken zu haben. Denn so viel Geld gibt man doch nicht jeden Tag aus. 

Geschäftsidee des Tages ist: Ein gemütliches Verzehrkino mit anständigen Billets.

 

PS: Der Film, den wir gesehen haben, war übrigens sehr gut und war den Eintrittspreis wert. Auf den Snack könnte ich beim nächsten Mal aber verzichten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Monika klas (Donnerstag, 18 Oktober 2018 01:32)

    Hi constanze
    Das ärgert mich am Kino auch..Diese überteuerten Preise für Getränke u.essen...
    Aber das Kino mit 5 ! SÄLEN muss ja auch finanziert werden..dafür bieten die auch einiges..da kann man nicht meckern..(cine five asbach)
    Aber es geht auch anders..
    Siehe nachfolgenden Link

    https://wied-scala.de/kino/tree/node1718/city137
    Lg die monika