If I was your girl - Meredith Russo - Flatiron Books -ISBN: 978-1-250-07840-7
If I was your girl - Meredith Russo - Flatiron Books -ISBN: 978-1-250-07840-7

If I was your girl - Meredith Russo

 

Amanda ist neu an der Schule und will wie jedes andere Mädchen möglichst schnell Freunde finden und dazu gehören. Doch das ist alles andere als einfach, denn Amanda trägt ein Geheimnis mit sich, und ist entschlossen, niemanden zu nah an sich heran zu lassen.

Niemand darf etwas über ihre Vergangen-heit wissen, wer sie einmal war.

Keiner soll wissen, dass Amanda als Andrew geboren wurde.  

Amanda Hardy hat schon seit frühester Kindheit gewusst, dass sie ein Mädchen ist, obwohl sie als Junge geboren wurde und ihre Eltern ihr den Namen Andrew gegeben haben. Immer wieder hat sie gezeigt, dass sie kein richtiger Junge ist. Doch überall ist sie mit ihrer Identität auf Unverständnis gestoßen. Von Klassenkameraden wird sie gemobbt und schließlich brutal zusammengeschlagen. Erst nach einem gescheiterten Selbstmordversuch bekommt sie Hilfe und kann nach erfolgreicher Hormontherapie und Operation ihre wahre Identität annehmen.

Amanda zieht zu ihrem Vater, um an einem neuen Ort und einer neuen Schule einen neuen Anfang zu wagen. Tatsächlich findet sie rasch Freundinnen, bei denen sie sein kann, wie jede andere Teenagerin, und die sie nehmen, wie sie ist.

Als sie sich in Grant verliebt, könnte alles so schön sein. Doch Amanda hat Angst, dass Grant, wenn sie ihm erzählt, wer sie einmal war, nicht fähig sein könnte, über ihr altes Ich hinwegzusehen.

Obwohl sie ihren neuen Freunden vertrauen und ehrlich zu ihnen sein will, wird sie die Frage nicht los, wem sie wirklich vertrauen kann und ob jemals jemand sie wirklich verstehen kann.

 

If I was your girl schildert die ersten Schritte einer Teenagerin, die die gleichen Träume hat, wie ihre Altersgenossen; mit Freunden abhängen, die erste große Liebe finden, einen halbwegs guten Abschluss schaffen, vor allem aber, geliebt und anerkannt zu werden. Die Erfüllung dieser Träume an sich kann schon kompliziert genug sein, doch für Amanda ist es ungleich schwerer, weil sie ihr Leben lang die Erfahrung gemacht hat, dass das, was sie fühlt, was ihr Herz ihr als richtig vorgibt, von ihrem Umfeld als unnatürlich und falsch bewertet wird. 

Meredith Russo, selbst Transgender-Frau, beschreibt in dem Roman sehr deutlich, was es bedeutet, als Transgender seinen Weg zu gehen. Das ununterbrochene verzweifelte Suchen nach Bestätigung der Identität, bei gleichzeitiger Angst entdeckt zu werden und sich immer wieder erklären und rechtfertigen zu müssen, kommt in Amandas Gedanken überaus glaubwürdig zum Ausdruck. Die Autorin hebt in ihrem Nachwort ausdrücklich hervor, dass die Ereignisse im Roman fiktiv sind, und sie sich durchaus an Klischees bedient. Dies tut der Handlung und der Botschaft von If I was your girl aber keinen Abbruch, sondern macht Amandas Geschichte zu einem packenden Roman, den man nicht aus der Hand legen kann. Der Roman schafft es eine spannende Geschichte über das Erwachsenwerden unter besonderen Umständen zu entwerfen, ohne dabei auf die Tränendrüse zu drücken und anzuprangern wie schwer es Transgender-Personen gemacht wird. Die Charaktere sind in ihren Gefühlen, Handlungen und Überzeugung stets nachvollziehbar und wirken nicht konstruiert, sondern wie Personen, die man an jeder Straßenecke trifft. 

 

Der Weg, den Amanda geht bildet den Kern des Romans, ihr altes Leben wird in Rückblenden geschickt eingebunden, ohne von der Haupthandlung abzulenken. Der Leser erfährt, was notwendig ist, wird aber auch nicht mit zu vielen Details belastet. Am Ende des Romans ergibt sich ein vollständiges Bild, und als Leser ist man mit Amanda gemeinsam gewachsen.

 

Das Nachwort der Autorin richtet sich sowohl an Leser, die nicht transgender sind, als auch an Leser, die Amandas Gefühle aus eigener Erfahrung nachvollziehen können. Hier spricht Meredith Russo noch einmal deutlich aus, was im Roman schon zwischen den Zeilen lesbar war: Niemand darf dich zwingen, dich für deine Gefühle rechtfertigen zu müssen. Und egal, wer oder was du bist, du hast ein Recht zu lieben und geliebt zu werden. 

 

Bislang ist If I was your girl noch nicht auf Deutsch erschienen. Wer aber sich für dieses mutige Buch interessiert, sollte sich nicht scheuen, die englische Ausgabe zur Hand zu nehmen.