Ein Monat - Drei Romane

Es ist wieder NaNoWriMo. Auf der ganzen Welt haben Autoren sich das persönliche Ziel gesetzt innerhalb des Novembers einen Roman zu schreiben. 50.000 Wörter. 

Im letzten Jahr hatte ich mir schon vorgenommen teilzunehmen und bin grandios an meinem Ziel gescheitert. Deshalb versuche ich es dieses Jahr erneut. Hochmotiviert bin ich in jedem Fall. 

Aber weil es ja viel zu einfach wäre, nur einen Roman zu schreiben, habe ich hier gerade drei Roman-Projekte auf meiner Agenda stehen. 

Zum einen schreibe ich noch immer an meiner Aupair-Geschichte, die sich mittlerweile aber auf einem ganz guten Weg befindet. Zum zweiten habe ich euch ja eine Adventsgeschichte versprochen - die muss auch dringend fertig werden, damit ihr sie nicht erst zu Ostern lesen könnt. Und schließlich ist da die Roman-Idee, die mir schon seit einigen Monaten durch den Kopf geht, und mit der ich so gern endlich beginnen würde. 

Nicht zu vergessen ist hier auch noch immer meine Never-Ending-Story der Jobsuche und des Bewerbungschreibens. 

Wenn ich sehr fleißig bin, komme ich in diesem Monat also bestimmt auf 50.000 Wörter. Aber ob das dann auch einen fertigen Roman ergibt?

Ich werde das alles aufteilen müssen.

Die Aupair-Geschichte soll so fertig wie möglich werden.

Die Adventsgeschichte wird auf jeden Fall fertig werden - hab ich schließlich versprochen.

Vielleicht habe ich Zeit, die neue Roman-Idee wenigstens zu plotten.

Ja, und für all das hab ich erst Zeit, wenn ich mein Bewerbungspensum pro Tag geschafft habe. 

Schön ist das Autorenleben!